Landsiedel NLP SchweizDVNLP und INLPTA

Kostenloses NLP Paket


Entdecke die Welt des NLP mit den Übungen und Techniken aus diesem kostenlosen NLP-Paket.

NLP Paket




NLP Erlebnis Wochenende


NLP Erlebnis Wochenende

Intensives und hochkartiges NLP-Wochenende fr nur 99 CHF.




NLP-Newsletter


Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie mehrere wertvolle NLP-Geschenke!

Ihre E-Mail:






Webinar-Akademie


Nimm bequem von Zuhause aus an unseren kostenfreien NLP-Online-Seminaren teil!


DVNLP und INLPTA - die großen NLP-Verbände

Zertifizierungen im NLP



Mit dieser Seite und den Unterseiten möchten wir ein wenig zur Aufklärung bezüglich der Zertifizierungen im NLP beitragen. Unsere Ausbildungen erfüllen dabei höchste Standards von deutschen und internationalen Verbänden, was wir durch mehrfache Zertifizierungen auch dokumentieren. In der Regel werden die Vorgaben der Verbände sogar deutlich überboten.

Alle unsere Ausbildungen werden nach den Standards des DVNLP (Deutscher Verband für Neurolinguistisches Programmieren) und der International Association of NLP-Institutes zertifiziert. Darüber hinaus vergeben einige Trainer zusätzlich ein Zertifikat der International NLP Trainer Association (INLPTA) und unserer Trainer in Österreich, Dr. Thomas Rachbauer, zertifiziert zusätzlich nach ÖDV-NLP. Wir bemühen uns sehr darum, dass alle Trainer auf einem Top-Ausbildungslevel sind. Der Grund dafür, dass nicht alle Trainer auch nach INLPTA zertifizieren ist, dass hierfür ein gesondertes zusätzliches Testing notwendig ist, das nur sehr selten weltweit angeboten wird. Darüber hinaus wird in allen Ausbildungen von uns auch das Landsiedel NLP Training Siegel vergeben. Die Gebühren für alle diese Siegel sind bei uns im Preis enthalten. Wir bitten jedoch unsere Teilnehmer anhand der Teilnehmerliste, die korrekte Schreibweise ihres Namens zu überprüfen, bevor wir die Siegel bestellen, da durch die Siegel einiges an Gebühren anfällt und auch die Zertifikatserstellung mit viel Aufwand verbunden ist.

Die meisten Ausbildungen in Deutschland werden von Trainern einer dieser Verbände durchgeführt:
DVNLP : Deutscher Verband für Neurolinguistisches Programmieren
NLP-Institutes: International Association of NLP-Institutes
INLPTA: Internationale NLP Trainer Association (Internationale NLP-Trainer-Vereinigung)

Da ich immer wieder nach Unterschieden und Kriterien in der Ausbildung gefragt werde, möchte ich auf dieser Seite die Verbände einmal näher vorstellen.


DVNLP

Der Deutsche Verband für Neurolinguistisches Programmieren ist aus der GANLP (German Association of Neurolinguistic Programming) entstanden. Der Verband hat in den letzten Jahren umfassende Reformen durchgeführt und seine Ansprüche bei der Zertifikatsvergabe und der Ernennung von neuen Lehr-Trainern drastisch erhöht. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass es zahlreiche NLP-Lehr-Trainer gibt, die ihre Ernennung in früheren Jahren erlangt haben und daher nicht diese Kriterien erfüllt haben. Das DVNLP-Zertifikat ist das bedeutsamste für den deutschsprachigen Raum. Der DVNLP hat viel für den guten Ruf von NLP in Deutschland getan und leistet wertvolle Lobbyarbeit. Er ist Mitglied in größeren Weiterbildungsdachverbänden und zählt zu den größten Weiterbildungsverbänden in Europa.

DVNLP Richtlinien


NLP-Institutes

Die IN ist eine weltweite Vereinigung erfahrener NLP-Institute und qualifizierter NLP-Anwender mit einem gemeinsamen Ethik- und Qualitätsstandard, von Australien, China, Arabischen Ländern, Europa, USA bis Brasilien. Die Mitglieds-NLP-Institute haben alle mindestens schon 7 qualitativ hochwertige NLP-Standard-Trainings erfolgreich durchgeführt. Die Organisation wird geleitet von Präsident Karl Nielsen in Berlin.

Die IN hat aktuelle Curricula und bewährte Ethikstandards mit Integrität, professionellem Anspruch, Erfahrung, Qualität und Exzellenz. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Qualifikationen bei anderen NLP-Verbänden werden angerechnet.

Ein besonderes Schmankerl dieses Verbandes ist, dass über die Kooperation mit einer ausländischen Universität jetzt Studiengänge in Psychologie und Coaching mit Schwerpunkt NLP absolviert werden können. Als Präsenzzeiten werden unsere Kurse dabei angerechnet. Möglich sind die Abschlüsse zum Bachelor, Master und Ph. D.

NLP-Institutes Richtlinien


INLPTA

Das Ziel der Internationalen NLP-Trainer Association (INLPTA) ist es, die Anpassung der professionellen NLP-Trainer auf der ganzen Welt, in Bezug auf ethische und professionelle Nutzung von NLP, zu vereinfachen. Dies wird durch Standardisierung und kontinuierliche Verbesserung des NLP Zertifizierungsprozesses erreicht. Die INLPTA geht auf Wyatt Woodsmall zurück und ist damit die älteste NLP-Trainervereinigung weltweit. Anfangs war auch Dr. Richard Bandler hier mit von der Partie bis sein Auftreten aufgrund eines überhöhten Drogenkonsums nicht mehr gewünscht war - so wurde mir zumindest mitgeteilt. Die deutsche Vertretung liegt in den Händen von Bert Feustel in München.

INLPTA Richtlinien


Society of NLP (Richard Bandler)

"Die Society of Neuro-Linguistic Programming ist eine weltweit vertretene Organisation und wurde im Jahr 1978 gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, eine Qualitätskontrolle für Trainingsprogramme und Dienstleistungen einzurichten, die den Anspruch haben, das Modell des Neurolinguistisches Programmierens zu repräsentieren."
Die Society rät zur Vorsicht beim Anwenden der Techniken und Fähigkeiten von NLP. Sie rät natürlich dringend, nur solche Seminare, Workshops oder Trainingsprogramme zu besuchen, die von der Society of Neuro-Linguistic Programming offiziell erstellt und zertifiziert worden sind. Alle Trainingsprogramme, die von der Society of Neuro-Linguistic Programming anerkannt sind und von ihr befürwortet werden, stellen ein Exemplar der Zertifizierungskennzeichnung der Society of Neuro-Linguistic Programming – Richard Bandler aus.

Allerdings gibt es in genau diesem Verband keine schriftlichen Qualitätsstandards. Zumindest konnten wir nach umfangreichen Recherchen keine finden und niemand hat uns auf Anfragen welche zuschicken können. Einige Trainer der Society führen NLP-Practitioner-Ausbildungen in 5 bis 7 Tagen durch - oft in sehr großen Gruppen. Diese Ausbildungen werden von den anderen Verbänden nicht anerkannt (Mindestdauer 16 bzw. 18 Tage). Das ist oft sehr schade für den jeweiligen Teilnehmer. Mir (SL) wurden auch schon unseriöse Angebote unterbreitet, dass ich meine DVNLP-Zertifikate gegen Bandler-Zertifikate eintauschen könnte, um dann in Zukunft für 250 Dollar pro Zertifikat meine Teilnehmer weiter zertifizieren zu können. In Insider-Kreisen weiß man, dass ein von Bandler unterschriebenes Zertifikat zunächst einmal nur bedeutet, dass die Gebühr bezahlt wurde. Selbstverständlich gibt es auch in dieser Organisation sehr gute Trainer, aber eben auch die Möglichkeit in wenigen Tagen mit vielen Teilnehmern die Ausbildung abzulegen, was den Qualitätsstandards der anderen Verbände nicht gerecht wird.

Hier konnten keine weiteren Richtlinien gefunden werden.


ÖDV-NLP

Der Österreichische Dachverband für Neurolinguistisches Programmieren (ÖDV-NLP) ist bestrebt, mit den klaren Richtlinien für den Verband und für dessen Mitglieder den hohen qualitativen Standard sicherzustellen und für deren Klienten transparent zu machen.

Für die Richtlinien und weitere Informationen besuchen sie: www.oedv-nlp.at